urban facts Bordeaux

Allgemeine Daten:

Einwohner: Stadt / Ballungsraum / Metroregion

249.712 / 773.542 (Bordeaux Metropole) / 1.215.769 (Aire urbaine de Bordeaux )

Einwohnerentwicklung: Stadt

2011-2015: +4,54%

Fläche: Stadt /Ballungsraum / Metroregion

49,36 km² / 578.3 km² (Bordeaux Metropole) / 5.613 km² (Aire urbaine de Bordeaux )

Bevölkerungsdichte: Stadt /Ballungsraum / Metroregion

5059 Einw./km² / 1338 Einw/km² (Bordeaux Metropole) / 216 Einw./km² (Aire urbaine de Bordeaux )

Koordinaten

44° 50‘ N, 0° 35‘ W

Geographische Höhe

1-42m

Niederschlagsmenge /Regentage / Sonnenstunden pro Jahr

944mm / 124 / 2035

Fluss

Garonne

KfZ-Kennzeichen

33 (für das Département Gironde)

Infrastruktur:

Bürgermeister

Alain Juppé (Républicains / Rechts konservativ)

Verwaltungstechnische Bedeutung

Hauptstadt des Dèpartement Gironde und der Region Nouvelle-Aquitaine

Anzahl Besucher im Jahr

6 Mio. (2015), im gleichen Jahr zur besten Touristendestination der Welt gewählt worden

Global City Status

Sufficieny (12. und letztmögliche Kategorie)

Verkehrsfluss – Staugefahr

29h im Stau pro Jahr (2017); 205.Platz weltweit

Flughafen

Aéroport de Bordeaux-Mérignac (BOD; eröffnet: 1917; 6,2 Mio; PAX 2017; 8.größter Flughafen Frankreichs ; 2 Landebahnen, 2 Terminals; 10km W der Innenstadt)

ÖPNV

3 Straßenbahnlinien (wiedereröffnet 2003, vorher von 1891 bis 1957) auf 66km Streckenlänge mit 86 Haltestellen
Tageskarte kostet 4,60€
Vcub (V³) Fahrradleihsystem mit 174 Stationen und 1700 Rädern

Entfernung nach…

Paris: 585km (LL: 500km); Auto: 5h30min; Bahn: 2h10min
Toulouse: 245km (LL: 215km); Auto: 2h25min; Bahn: 2h
Bilbao: 335km (LL: 255km); Auto: 3h30min; Bahn: 6h45min
Madrid: 685km (LL: 555km); Auto: 6h40min; Bahn: 10h (nur Bus)
Barcelona: 570 km (LL: 445km); Auto: 5h55min; Bahn: 9h15min

nächster Ort über 500.000: Toulouse 245 km
nächster Ort über 1000.000: Barcelona 570km

Kultur / Geschichte:

Anzahl Universitäten

Université de Bordeaux; gegründet 1441 durch Papst Eugen IV., 2014 als Fusion von 3 Universititäten wiedergegründet, 49.600 Studenten (2016)
Université Bordeaux Montaigne; gegründet 1971, hauptsächlich Sozialwissenschaftlich, 15.230 Studenten

Anzahl Museen

wikipedia.fr zählt 19 Museen

Sportvereine der Stadt

Fußball:
Girondins de Bordeaux: gegründet: 1881; 6x frz. Meister, 4x frz. Pokalsieger, 1x EC3 Finalist; Ø-Zuschauer: 26.048 (2017/18) @ Matmut Atlantique (42.052)
Rugby:

Union Bordeaux Bégles: gegründet 2006 aus zwei Rugbyvereinen, welche insgesamt 9 frz. Meisterschaften gewannen Ø-Zuschauer: 23.689 (2014/15) @ Stade Chalbon-Delmas (34.694)

Tageszeitung der Stadt (Auflage)

Sud Ouest (Tageszeitung, gegründet 1944, 288.000 Auflage 2011)

Erste urkundliche Erwähnung

3.Jahrhundert v.u.Z. (von den Römern Burdigala genannt)

Gegründet von:

Kelten

Großstadt seit

1793 bzw. 1841 (dazwischen unter 100.000)

Das entscheidende Jahr

1453: Bordeaux fällt nach der Schlacht von Castillon wieder an Frankreich

Meisten Einwohner im Jahr

1966: 266.662

Einwohnerverlust von Höhepunkt bis heute

6,7%

Wirtschaft / Attraktivität:

Sehenswürdigkeit Nr.1

Place de la Bourse

Architektonisches Highlight

Einheitlichkeit des Stadtbilds der Altstadt

Prachtstraße

Allées de Tourny

Höchstes Gebäude

Cité Administrative – Tour A (92m)

Meist fotografiertes Gebäude

Citè du Vin

Kaufkraftindex in EU (oder Region)

135,1 (Region Nouvelle-Aquitaine)

Arbeitslosenquote

16% (2014) Frankreich gesamt: 10,8%

Bevölkerungsentwicklung:

1793

1821

1831

1841

1856

1876

1901

1911

1931

1946

104,676

89,202

99,062

104,686

149,928

215,140

256,638

261,678

262,990

253,751

1954

1962

1968

1975

1982

1990

1999

2006

2011

2015

257,946

249,688

266,662

223,131

208,159

210,336

215,363

232,260

239,399

249,712

rt

urban facts Los Angeles

Allgemeine Daten:

Einwohner (Ballungsraum)

Stadtgebiet: 3.976.322 (2016)
Metro Area: 12.828.837

Einwohnerentwicklung

Stadt +4,8% (2010-2016)
Metro Area: +3,7% (2000-2010)

Fläche

Stadt: 1.302 km² (davon 1.214km² Land und 88 km² Wasser)
Metro Area: 12.562 km²

Bevölkerungsdichte

Stadt: 3.275 Einw./km²
Metro Area: 1.025 Einw/km²

Koordinaten

34°03´N
118°15´W

Geographische Höhe

93m
tiefster Punkt: 0m
höchster Punkt: 1.547m (Mt. Lukens) jeweils im Stadtgebiet

Niederschlagsmenge /Regentage / Sonnenstunden pro Jahr

379 mm / 35,7 / 3254

Fluss

Los Angeles River (mündet hier nach 77km in den Pazifik)

Infrastruktur:

Bürgermeister

Eric Garcetti (seit 2013, Demokrat)

Verwaltungstechnische Bedeutung

Charter City

Anzahl Besucher im Jahr

42,9 Mio. im LA County (2016)

Platz in der Mercer-Studie

58. (2017)

Global City Status

Alpha (3. höchste Kategorie)

Flughafen

Los Angeles International Airport (LAX; eröffnet 1937; 80,9 Mio; PAX 2016; 2.größter Flughafen USA; 4. größter weltweit ; 4 Landebahnen, 9 Terminals; 20km SW der Innenstadt)

ÖPNV

Metro: 6 Linien (2 U- 4 S-Bahn) auf 137km mit 80 Stationen, eröffnet 1990 (U-Bahn 1993)
Bus: 191 Linien auf 2306km Linienlänge (3 Arten: Metro Local – Orange, Metro Rapid – Rot, Metro Express – Blau)

ÖPNV Eigentümlichkeiten

LA hatte ab 1873 bereits eine erste Pferdebahn und in den 1930er Jahren ein großes Straßenbahnnetz mit rund 1.900km Liniennetz, 1963 komplett stillgelegt bedingt auch durch großen amerikanischen Straßenbahnskandal

Entfernung nach…

San Diego LL: 180km (Auto: 1h50min; Bahn: 3h)
San Francisco LL: 560km (Auto: 5h 45min; Bus: 7h45min)
Chicago LL: 2800km (Auto: 29h, Bus: 43h)
New York LL: 3940km (Auto: 40h, Bus: 66h)

Kultur / Geschichte:

Anzahl Universitäten

3 staatliche Unis:
California State University Los Angeles (CSULA; gegründet: 1947; 21.000 Studenten)
California State University Northridge (CSUN; gegründet 1958; 33.000 Studenten)
University of California, Los Angeles (UCLA; gegründet: 1919; 43.000 Studenten)
privat (Auswahl):
University of Southern California (USC; gegründet 1880; 36.000 Studenten)
Loyola Marymount University (LMU; gegründet: 1911; 8.800 Studenten)

Anzahl Museen

99 allein in City of LA + 133 im LA County

Sportvereine der Stadt

Football:
LA Rams: gegründet 1937 in Cleveland, von 1946-94 in LA, dann in St.Louis, seit 2016 wieder in LA; 1x Superbowl Sieger (99); Ø-Zuschauer: 59.379 (nach 4 Heimspielen 2017) @ LA Memorial Coliseum (93.607)
LA Chargers: gegründet 1960 in LA, von 1961 bis 2016 in San Diego, seit 2017 wieder in LA; 1x runner up im Superball 1994; Ø-Zuschauer: 25.308 (nach 5 Heimspielen 2017) @ StubHub Center (27.000)
ab 2020 spielen beiden Mannschaften im neuen Football Stadion in Inglewood
Basketball:
LA Lakers: gegründet 1946 als Detriot Gems, von 47-59 in Minneapolis, seit 1960 in LA, 16 Meisterschaften, Ø-Zuschauer (2016-17): 18.949 @ Staples Center (19.060)
LA Clippers: gegründet 1970 als Buffalo Braves, 1978-84 San Diego Clippers und seit 1985 in LA, Ø-Zuschauer: 19.088 (16/17) @ Staples Center (19.060)
Eishockey:
LA Kings: gegründet 1966 in LA; 2x Stanley Cup Sieger, Ø-Zuschauer (16/17): 18.204 @ Staples Center (18.118)
Anaheim Ducks: gegründet 1993: 1x Stanley Cup Sieger; Ø-Zuschauer (16/17): 15.942 @ Honda Center (17.147)
Baseball: LA Dodgers: gegründet 1883 als Brooklyn Atlantics, seit 1932 Brooklyn Dodgers, 1958 Umzug nach LA; 6x WorldSeries Sieger, Ø-Zuschauer (2017): 46.492 (bei 81 Heimspielen!) @ Dodger Stadium (56.000)
Fußball: LA Galaxy: gegründet 1995, 1x CONCACAF CL Sieger, 5x Meister, 2x Pokalsieger; Ø-Zuschauer (2017): 22.246 @ Stub Hub Center

Tageszeitung der Stadt (Auflage)

LA Times (Erstausgabe: 1881; Auflage: 629.000 Mo-Sa; 945.000 So)

Erste urkundliche Erwähnung

4.9.1781

Gegründet von:

(Neu-)Spanier

Großstadt seit

1900

Meisten Einwohner im Jahr

heute

City Branding

LA, City of Angels, La La Land, City of Flowers and Sunshine, The Big Orange, Southland

Wirtschaft / Attraktivität:

Sehenswürdigkeit Nr.1

Hollywood

Architektonisches Highlight

Wal Disney Concert Hall

Prachtstraße

Rodeo Drive

Höchstes Gebäude

Wilshere Grand Center (334m)

Meist fotografierte Gebäude

Downtown LA

Konzernzentralen von

Unterhaltungsindustrie:
20 Century Fox, Dreamworks, Paramount Pictures, The Walt Disney Company, Warner Bros.
Weitere Konzerne:
Mattel (Spielzeug), Unocal (Petrochemie),

Anzahl Pendler

471.000 pendeln ins LA County täglich ein (2013)

Straftaten auf 100.000 Einwohner

408 (Gewaltverbrechen) dabei 6,7 Morde; 2269 (Diebstahl) auf je 100.000 Einwohner (2013)

Verfügbares Einkommen im Haushalt

64.300 $

Arbeitslosenquote

8 %

Bevölkerungsentwicklung:

1781

1800

1820

1836

1850

1870

1880

1890

1900

1910

44

315

650

2.228

1.610

5.728

11.183

50.395

102.479

319.198

1920

1930

1940

1950

1960

1980

1990

2000

2010

576.673

1.238.043

1.504.277

1.970.358

2.479.015

2.966.850

3.485.557

3.694.820

3.792.621

 

Kalifornien

Fakten | Geschichte Kaliforniens | Kalifornien in der Kunst | Living in California | Karte und Themen bei tommr.net über Kalifornien

Der Goldene Staat liegt hinter den Bergen, wo es nicht mehr weiter westlicher geht und die Sonne abends im Meer so schön verglüht, dass man meinen könnte, die Atmosphäre wäre hier eine andere, weil sie noch kräftiger in die Farbschatulle gegriffen hat, um mit einer besonders großen Portion kitschigen Sonnenuntergang anzugeben. Kalifornien ist das Ziel von großen Hoffnungen und nicht gerade kleinen Erwartungen und vielleicht die Region in der Welt von der sich die meisten Menschen weltweit „das gute Leben“ versprechen. Ein bisschen so, wie die letzte und krönende Szene der Serie „Godless“: der Cowboy reitet durch die Ewigkeit des amerikanischen Festlandes, erklimmt einen letzten Berg und es eröffnet sich die Sicht auf den Ozean und die untergehende Sonne. Er ist da, im gelobten Land, in Kalifornien. Ich habe diese Szene erst gestern gesehen und ich bin mir sicher, sie haben ähnliches über Kalifornien auch schon gelesen, gesehen oder gehört. Es ist nicht zu verleugnen, da ist ein Reiz, der sich mit dem Thema Kalifornien auflädt, etwas Kitschiges, etwas Fernes, etwas Beginnendes und doch auch etwas Finales.

Es gibt nur einen einzigen amerikanischen Ort in der deutschen Sprache der hierzulande noch einen eigenen Eigennamen hat und nicht dem englischsprachigen Namen entspricht und das ist Kalifornien (gehen sie es ruhig durch geneigte Leser: New York, Florida, New Orleans…). Warum das so ist und wir nicht auch einfach California sagen ist mir nicht bekannt, aber die Tatsache hinterlässt ein Gefühl der Einzigartigkeit und tatsächlich ist dieser, der 31. Bundesstaat der USA etwas (ganz) Besonderes. In vielerlei Hinsicht.
Seine Naturschönheiten sind atemberaubend. Von den Redwoodbäumen an der nördlichen Pazifikküste über die hoch aufragende Sierra Nevada, die nicht nur den ersten Nationalpark der Welt, den Yosemite beinhaltet, sondern auch die gigantischen Sequoia-Bäume, hin zur Mojave Wüste im Süden mit dem Death Valley oder dem Joshua Tree. Und dabei darf man die Einsamkeit der Big Sur Küste nicht vergessen oder die Lebhaftigkeit von San Francisco und der Bay Area und natürlich nicht den eigenwilligen Glanz der Megacity Los Angeles.
Kalifornien hat eine sehr junge Geschichte, doch ist es tatsächlich dieser Region gelungen, ein elementarer Bestandteil unserer alltäglichen Lebenswelt zu werden. Nicht nur tragen wir Jeans, die hier patentiert wurden, wir schauen Filme und Serien, welche die Städte und Landschaften Kaliforniens zeigen, sondern auch einen Einblick geben, wie das Leben an der pazifischen Küste ist (oder vielleicht auch nur sein soll). Die unsere Körper und unseren Geist mit der Welt verbindenden Smartphones, die Geisel und die Inspiration der letzten 15 Jahre Lebenswelt wurden hier erfunden. Es ist tatsächlich schwer, sich eine andere Region auf der Welt vorzustellen, die auf unser tägliches Leben so viel Einfluss hat wie Kalifornien.

Fakten

Fläche: 423.970 km² (3. größter Bundestaat der USA)
Einwohner: 39.536.653 (2017) (Bevölkerungsreichster Bundestaat der USA)
Zeitzone: Pacific Standard Time (UTC -8)
Spitzname: The Golden State

Hauptstadt: Sacramento 495.234 (1,7 Mio,)
wichtigste Städte:
Los Angeles 3.976.322 (12,1 Mio.),
San Diego 1.406.630 (2,9 Mio.),
San Jose 1.045.785 (1,89 Mio.),
San Francisco 870.887 (4,6 Mio.),
Fresno 522.053 (972.297)
Sprachen: Englisch, Spanisch

Geschichte Kaliforniens

Eine kurze Geschichte Kaliforniens (4.269 Wörter) finden Sie hier.

Kalifornien in der Kunst

Unser Bild des Lebens in der ersten Welt ist maßgeblich geprägt von Bild was uns direkt oder indirekt aus Kalifornien erzählt wird. Direkt spielt dabei Kalifornien eher die Rolle der sonnenbeschienen, ewigen Sommer habenden Strandgegend, wo Surfer Wellen reiten (wie in „Gefährliche Brandung“), gut gebaute Körper bräunen („Baywatch“) oder das leichte und angenehme Leben genießen (wie beispielsweise in „Two and a half Man“ oder noch witziger in „Arrested Development“). Dabei steht zumeist ein eher weißes Kalifornien im Mittelpunkt, was sich aber nicht mehr mit den demographischen Realitäten deckt, denn Kalifornien gehört zu den vier Majority-Minority-Staaten in welchen nicht-spanischsprachige Weiße, sogenannte „Caucasians“ mittlerweile nicht mehr 50% der Bevölkerung stellen (in Kalifornien waren es im Jahr 2000 rund 40%). Doch Hollywood, das bekanntlich in Los Angeles liegt, schafft es einen Glanz in Dinge zu bringen, die viel weniger glänzend schimmern, wenn man vor Ort ist. Bestes Beispiel ist Los Angeles selbst, dass wahrlich nicht zu den schöneren Städten auf unserem Planeten gehört. Die Patina der filmischen Inszenierung beflügelt eine Vorstellungswelt, welche die tatsächlichen Orte nicht mehr erbringen können. Wer die Watts Towers in „La La Land“ oder „In Search for a Kiss before Midnight“ gesehen hat, der kann bei einem Besuch vor Ort schnell ernüchtert sein und meinen sich im hintersten Viertel der Stadt wiederzufinden (was allerdings ein schnelles und falsches Urteil ist) und wer das wunderbar verlassene Griffith-Observatorium von „Am Ende der Gewalt“ kennt, der ist von den Menschenmassen die den Aufstieg auf den Berg, auf welchem es steht, auf sich nehmen, bestenfalls überrascht. Selbst der szenische Mullholland Drive, der über die Hügel West LAs führt, kann in der Realität mit seinen zahlreichen Hollywood Tour-Bussen nie an das ästhetische Traumbild in Wim Wenders Film heranreichen, der nach der Straße benannt ist.
Das soll aber keineswegs die Leistungen der hiesigen Filmindustrie schmälern. Ganz im Gegenteil ist es ein Verdienst unsere Vorstellungswelt zu aktivieren und uns (wenn auch gern in einer, wie eben versucht zu zeigen, Überspitzung der tatsächlichen Gegebenheiten) über Geschichten zu berichten. Es gibt einfach zu viele Filmproduktionen die sich die Historie, oder das aktuelle Leben in Kalifornien zum Thema machten, aber in filmischen Meisterwerken wie „There Will Be Blood“ kann man sich ein Bild von der frühen Ölindustrie in Südkalifornien machen, während Filme wie „American Beauty“ oder Serien wie „Six Feet Under“ zwar nicht explizit kalifornischen Alltag porträtieren, uns aber eine Reflexion erlauben, wie unser Sinn des Lebens aussehen kann und uns damit indirekt mit einem Bild von Kalifornien füttern.

Aber Kalifornien ist nicht Hollywood und die Region findet sich gleichfalls in anderen künstlerischen Produkten wieder, deren Einfluss allerdings weniger massenhaft konsumiert wurden und werden. John Steinbecks Roman „Früchte des Zorns“ ist sicherlich ein wundervolles Zeugnis über Flucht, Einwanderung und das Gefühl der Zweitklassigkeit,so das es heute zu einer Art Standartwerk über kalifornische Geschichte geworden ist. Eine interessante Version der 1990er Jahre über diesen Themenbereich bietet T.C. Boyles „América“, während Thomas Pynchon beispielsweise in „Vineland“ die gesellschaftlichen Veränderungen in Kalifornien bis in die 1990er Jahre beschreibt.

Doch auch in der Musik beschallt uns reichlich kalifornische Musik und das nicht nur wenn der Songtitel, wie bei „California Dreaming“ von The Mama & the Papas oder bei „California Here we come“ von Phantom Planet (beide Bands kommen übrigens aus Los Angeles) davon künden. In den 1930er Jahren war LA eine Stadt im Fieber von Lindy Hop und in den 40er Jahren etablierte sich der West Coast Blues Sound und mit dem Namen Dave Brubeck ist der Jazz der Westküste verbunden. In den 1960er Jahren schappten die psychodelischen Rocksounds von Jefferson Airplane durch die Bucht von San Francisco, während die Beach Boys sich gern am Strandleben „abpopten“. Als in den 1980er Jahren der Punk aufkam gründeten sich in LA Bad Religion und ebenfalls von hier eroberten Guns n‘ Roses die Bühnen der Welt, während Bands wie Green Day, No Doubt, The Offspring, Black Eyed Peas und natürlich die Red Hot Chilli Peppers seit den 1990er Jahren auch aus europäischen Radios erklingen. Nicht zu vergessen ist der West Coast Rap und Hip-Hop, der Szenehelden wie Snoop Dogg oder Dr. Dre hervorbrachte. Die folgenden 15 Songs sollen einen kleinen Überblick geben, wobei nur das erste Lied eines der vielen Beispiellieder ist für einen Song über Kalifornien, während die restlichen 14 Videos von kalifornischen Künstlern stammen:

Living in California

Ob Filme, TV-Serien, Bücher oder Musik. Sie lassen uns ein Bild Kaliforniens vorstellen in welchem Surfer Wellen reiten und Rettungsschwimmer vom Strand aus auf diese Aufpassen (die Surfer und Badegäste, nicht die Wellen), während auf der Promenade der nächste Arnold Schwarzenegger seine Muskeln aufpumpt und Musik hört, die über die gewalttätigen Nachbarschaften kündet und dazu tendiert Konfrontationen mit Waffen zu heroisieren. Derweil macht seine Freundin Joga-Übungen, um sich für potentielle Hollywood Agenten auch mental frisch zu halten. Zur selben Zeit brühten die nerdigen Erfinder des Sillicon Valley schon am nächsten Gadget das unser Leben revolutionieren wird und im Norden des Landes bewirten Winzer ihre gutsituierten Gäste mit köstlichem Wein aus dem Napa-Valley.

Das tatsächliche Leben in Kalifornien ist vor allem eins, es ist teuer! Acht von zehn Gebieten mit den höchsten Häuserpreisen der USA befinden sich in Kalifornien. Die Millionenstadt San Jose, am Rande des Sillicon Valley, gilt als überteuertste Stadt Nordamerikas und Häuser in Palo Alto kosten durchschnittlich 1,5 Millionen Dollar (wir reden nicht von Villen!). Die enormen Preise für Immobilien fördern natürlich auch die Obdachlosigkeit und es wird geschätzt das 20% aller Amerikaner, die auf der Straße übernachten müssen, in Kalifornien leben. Gleichzeitig ist Kalifornien der am schnellsten wachsende Bundesstaat der USA, der erst 1962 New York als bevölkerungsreichsten Staat ablöste, heute aber schon mehr als doppelt so viele Einwohner wie der Ostküstenstaat hat. Um rund 300.000 Menschen wächst Kalifornien pro Jahr (als der Bundesstaat in die USA aufgenommen wurde, hatte er nicht mal 100.000 Einwohner) und er hat mittlerweile rund 40 Millionen Einwohner (ungefähr soviel wie Argentinien). Jeder vierte Kalifornier ist nicht in den USA, jeder Zweite nicht im Bundesstaat geboren worden. Kalifornien ist ein klassisches Einwanderungsland! Und das quasi von Geburt an, denn indigene Ureinwohner bilden nicht mal mehr 2% der Gesamtbevölkerung ab. Das heutige Kalifornien ist ein ethnisch stark gemischter Staat, bei dem, wie schon erwähnt, die nicht-spanischsprachigen Weißen nicht mehr die Mehrheit der Bevölkerung ausmachen. Tatsächlich sprechen 40% der Einwohner zu Hause nicht englisch miteinander. Eine besonders stark vertretene Bevölkerungsgruppe sind die lateinamerikanischen Kalifornier, die vor allem in Südkalifornien wohnen, was selbstverständlich mit der Nähe Mexikos zu tun hat. Im Norden, besonders in San Francisco, fallen zumeist die asiatisch-stämmigen Einwohner auf, denn mit rund 5,5 Millionen Einwohnern leben rund ein Drittel aller asiatisch-stämmigen US-Amerikaner im Golden State. Das Zusammenleben in Kalifornien war dabei nie sorgenfrei und stets von Auseinandersetzungen geprägt, angefangen beim Schwund der Indianer mit der ersten europäischen Besiedlung bis zur Proposition 187 im Jahr 1996. Trotzdem gilt Kalifornien als toleranteste Region der USA, nicht nur in religiöser Hinsicht (wenngleich sich hier gern auch religiöse Gruppen formieren, die das Gegenteil von tolerant sind), sondern gleichfalls in lebensweltlicher Sicht, wie bei der Behandlung von gleichgeschlechtlichen Lebensgemeinschaften, oder aber auch bei der Legalisierung von leichten Drogen.

Karte und Themen bei tommr.net über Kalifornien

Städte: Los Angeles | San Francisco | Santa Barbara | Palm Springs
Natur: Big Sur | Yosemite | Death Valley | Joshua Tree | Sequoia National Forrest
 

urban facts San Francisco

Allgemeine Daten:

Einwohner (2016) 870.887 (Stadt SF)
4.679.166 (SF Metropolitain Area: San Francisco-Oakland-Hayward)
7,68 Mio. (SF Bay Area)
Einwohnerentwicklung 2010-2016 +8,15% (Stadt)
+7,93% (SF Metro Area)
Fläche 121,4 km² (Stadt ohne Wasserfläche von: 479 km²)
6.410 km² (SF Metro Area)
18.040 km² (Bay Area)
Bevölkerungsdichte 7.154 Einw/ km² (Stadt)
727 Einw/km² (SF Metro Area)
Koordinaten 37ᵒ47ˈN
122ᵒ25ˈW
Geographische Höhe 0-285m
Niederschlagsmenge /Regentage / Sonnenstunden pro Jahr 600 mm / 73 / 3.061
Gewässer San Francisco Bay

 

Infrastruktur:

Bürgermeister Edwin Lee (Demokrat; seit 2011)
Verwaltungstechnische Bedeutung City und County
Anzahl Besucher im Jahr 24,6 Mio. (2015)
Platz in der Mercer-Studie 29. (2017) – höchster Platz einer US-City
Global City Status Alpha – (4.Kategorie: z.B. mit Zürich, Buenos Aires oder Lissabon)
Flughafen San Francisco International Airport (SFO; eröffnet 1927; 53,1 Mio; PAX 2016; 2.größter Flughafen der US-Westküste, 7. Größter der USA. ; 4 Landebahnen, 4 Terminals; 21km S der Innenstadt)
weitere Flughäfen in der Bay Area:
Metropolitan Oakland International (OAK; 1927;11,2 Mio; PAX 2015)
Norman Y. Mineta San José International Airport (SJC; 1965; 10,7 Mio; PAX 2015)
ÖPNV BART (Bay Area Rapid Transit): Stadtbahn System auf 5 Linien mit 42 Stationen auf 175km Gleislänge, 124 Mio PAX (2017), eröffnet: 1972
Muni Metro: 6 Linien mit 33 Stationen auf 59km Gleislänge, 56 Mio. PAX (2014), eröffnet: 1980; Vorläufer1912 als SF Municipal Railway
Cable Cars: Kabelstraßenbahn mit 3 Linien bei 62 Haltepunkten auf 17km Streckenlänge, eröffnet 1873, eine Fahrt kostet 7$
Straßenbahnlinien E,F: als eher touristisch genutzte Linien entlang der Market St und Embarcadero
O-Busse: 15 Linien mit ca. 300 O-Bussen, welche am steilsten Stück eine 22% Steigung bewältigen müssen, eröffnet: 1935
ÖPNV Kosten Außer BART werden alle ÖPNVs von der San Francisco Municipal Railway betrieben; eine Fahrt 2,75$, Tagesticket kostet 21$ (inkludiert Cable Cars)
Entfernung nach… Los Angeles LL: 559km (615km Auto: 5h50min, Bus: 7h)
Seattle LL: 1.093km (1.300km Auto: 12h30min, Bahn: 23h 10min)
Dresden LL: 9.257kmnächster Ort über 1000.000: San Jose LL: 67km

 

Kultur / Geschichte:

Anzahl Universitäten University of San Francisco (USF; gegründet 1853 von Jesuiten; seit 1930 unter heutigen Namen privat, 11.000 Studenten)
University of California, San Francisco (UCSF, gegründet 1864, staatlich, nur Medizinstudiengänge)
San Francisco State University (SFSU; gegründet 1899, staatlich, 29.000 Studenten)
Golden Gate University (GGU; gegründet 1901, 5.500 Studenten=
in der Bay Area befinden sich noch die beiden renommierten Universitäten:
University of California, Berkeley (Cal, gegründet 1868; staatlich, 41.000 Studenten)
Stanford University (gegründet 1891; privat, 16.000 Studenten)
Anzahl Museen 52 (laut wikipedia.en)
Sportvereine der Stadt San Francisco 49ers (American Football): gegründet 1946; 5x Superball Sieger; Ø-Zuschauer: 70.178 (2016) @ Levi’s Stadium (75.000; in Santa Clara, ca. 70km S von SF)
San Francisco Giants (Baseball): gegründet 1883 als New York Gothams, seit 1885 Giants, Umzug 1958 nach SF; 8x Sieger der World Series; 23x National League gewonnen (Rekordsieger); Ø-Zuschauer: 40.785 (2017) @ AT&T Park (41.915)
Golden State Warriors (Basketball): gegründet 1946 als Philadelphia Warriors, seit 1962 in SF, seit 1971 im benachbarten Oakland, seit dem GSW; 5x NBA Meister; Ø-Zuschauer (2016/17): 19.596 @ Oracle Arena (19.596 in Oakland gelegen)
Tageszeitung der Stadt (Auflage) San Francisco Chronicle (erscheint seit 1865; 165.000 Exemplare Mo-Sa; 227.000 So)
San Francisco Examiner (erscheint seit 1865; 65.000 Exemplare; sonntags 255.000)
Rolling Stone (gegründet 1967, erscheint 14-tägig, Auflage 1,5 Mio.)
Erste urkundliche Erwähnung 1847
Gegründet von: Mexikanern
Großstadt seit 1863
Das entscheidende Jahr 1849 (Gold Rush)
Meisten Einwohner im Jahr heute
Kneipenviertel: Castro (LGTB), Mission
City Branding bzw. Spitznamen SF”, “Frisco”, “The City by the Bay”, “Golden Gate City”, “San Fran”, “Fog City” oder etwas veraltet: “The Paris of the West”

Wirtschaft / Attraktivität:

Sehenswürdigkeit Nr.1 Golden Gate Bridge
Architektonisches Highlight TransAmerican Pyramid
Prachtstraße Market Street
Höchstes Gebäude Salesforce Tower (326m)
Meist fotografiertes Bauwerk Golden Gate Bridge
Anzahl Starbucks 50
Konzernzentralen von Internet: Salesforce, Dropbox, Airbnb, Uber, Lyft, Wikimedia, Twitter, Mozilla
weitere: Levi Strauss & Co., Gap, Dolby, Pacific Gas and Electric Company
Anzahl Pendler 265.000 inbound
103.000 outbound
Straftaten auf 100.000 Einwohner 6.152 (CA:2.998; US: 2.837)
Kaufkraftindex 53.573$ (für gesamten Ballungsraum SF; 2014)
Verfügbares Einkommen 64.990§ (Einkommen ohne Berechnung der höheren Preise in SF)
Arbeitslosenquote 2.9% (9.2017)

 

Bevölkerungsentwicklung:

1848 1849 1852 1860 1870 1880 1890 1900 1910 1920
1.000 25.000 34.776 56.802 149.473 233.959 298.997 342.782 146.912 506.676

 

1930 1940 1950 1960 1970 1980 1990 2000 2010
634.394 634.536 775.357 740.314 715.674 678.974 723.959 776.733 805.235

 

urban facts Malmö

Allgemeine Daten:

Einwohner (Ballungsraum)

301.706 (689.206)

Einwohnerentwicklung

2010-2015: 7,1%

Fläche

77,06 km²

Bevölkerungsdichte

3915 Einw./km

Koordinaten

55°36′N, 13°0′O

Geographische Höhe

16m üNN

Niederschlagsmenge /Regentage / Sonnenstunden pro Jahr

604mm / 169 / 1895

Infrastruktur:

Bürgermeister

Katrin Stjernfeldt Jammeh (Sozialdemokratin) seit 2013

Verwaltungstechnische Bedeutung

Hauptstadt der Provinz Skåne län

Flughafen

Malmö Airport (MMX; eröffnet 1972; 2,2 Mio. PAX 2016; 2 Landebahnen; 20km O der Innenstadt)

Entfernung nach…

Kopenhagen LL:28km, 40km (Auto: 40min, Bahn: 40min)
Stockholm LL: 515km, 615km (Auto: 2h 50min; Bahn: 4h 15min)
Göteborg LL: 245km, 275km (Auto: 5h 50min; Bahn: 2h 20min)
Berlin LL: 345km, 470km (Auto: 7h 10min; Bahn: 7h 25min)

nächster Ort über 500.000: Kopenhagen 40km
nächster Ort über 1000.000: Berlin 470km

Kultur / Geschichte:

Universität

Malmö högskola (gegründet 1998; 24.000 Studenten)

Sportvereine der Stadt

Malmö FF (Fußball; gegründet: 1910; 20x schwed. Meister; 14x schwed. Pokalsieger jeweils Rekordchamp; 1x Finalist Europapokal der Landesmeister; Ø-Zuschauer 2017: 18.088 @ Swedbank Stadion (24.000)

Erste urkundliche Erwähnung

1170

Gegründet von:

Dänen

Großstadt seit

1915

Das entscheidende Jahr

1658: Malmö wird schwedisch

Meisten Einwohner im Jahr

heute

Arbeitslosenquote:

10,1% (2016, für gesamte Region Skåne län)

 

urban facts Kopenhagen

Allgemeine Daten:

Einwohner (Ballungsraum)

als Københavns Kommune: 591.481 (2016)
als Hauptstadt: 771.312
als Ballungsraum = Hovedstadsområdet : 1.280.371

Öresundregion: 3,8 Mio.

Einwohnerentwicklung

2014-15: +1,84%
2010-15: +8,94%

Fläche

86,2 km²

Bevölkerungsdichte

6.862 Einw./km²

Koordinaten

55°41′N, 12°35′O

Geographische Höhe

24m über dem Meeresspiegel

Niederschlagsmenge /Regentage / Sonnenstunden pro Jahr

613mm / 113 / 1533

 

Infrastruktur:

Bürgermeister

Frank Jensen (Sozialdemokrat, seit 2010)

Verwaltungstechnische Bedeutung

Hauptstadt Dänemarks

Anzahl Besucher im Jahr

ca. 9 Mio. Übernachtungen (2013) in der Hauptstadtregion

Platz in der Mercer-Studie

4. Platz (2017)

Global City Status

Beta +
(5.Kategorie gemeinsam mit u.a.: Berlin oder Houston)

Flughafen

Flughafen Kopenhagen-Kastrup (CPH; eröffnet 1925; 29,0 Mio; PAX 2016; größter Flughafen Skandinaviens ; 3 Landebahnen, 2 Terminals; 8km S der Innenstadt)

ÖPNV

Metro: eröffnet 2002; 2 vollautomatische Linien auf 21km mit 22 Stationen und 50 Mio. PAX (2010); 2 Linien derzeit in Bau
S-Bahn (S-tog): eröffnet 1934, 7 Linien auf 170km Streckenlänge mit 84 Bahnhöfen, täglich 357.000 Fahrgäste (=130 Mio. PAX im Jahr)

ÖPNV Eigentümlichkeiten

S-tog und Metro sind Hauptlastträger des öffentlichen Nahverkehrs mit zusammen über 500k PAX pro Tag;
S-tog hat seit 2008 Wifi; Metro fährt Führerlos

Entfernung nach…

Aarhus: LL: 156km; Straße mit Fähre 186km (Auto: 3h16min; Bahn: 2h 50min)
Odense: LL: 140km; Straße: 165km (Auto: 1h 40min, Bahn: 1h15min)
Hamburg: LL: 288km; Straße mit Fähre: 330km (Auto: 4h 20min; Bahn: 4h 50min)
Berlin: LL: 355km; Straße mit Fähre: 435km (Auto: 6h 10min; Bahn: 6h 37min)
Stockholm: LL: 522km; Straße: 610km (Auto: 6h 10min, Bahn: 5h 10min)
nächster Ort über 500.000: Göteburg (SWE)
nächster Ort über 1.000.000: Hamburg (DE)

Kultur / Geschichte:

Anzahl Universitäten

4, u.a.:
Universität Kopenhagen (1447 gegründet als Universitas Hafniensis; 38.000 Studenten in 6 Fakultäten; 2. größte Uni Dänemarks)
Dänemarks Technische Universität (1829 gegründet; seit 1994 Uni; 10.600 Studenten (2015)

Anzahl Museen

54 laut wikipedia.dk

Sportvereine der Stadt

FC København (gegründet 1992; Vorgängervereine gehen bis ins Jahr 1876zurück; 12x Dän. Meister; 8x Dän. Pokalsieger; Ø-Zuschauer (2016/17): 13.161 @ Telia Parken (38.076 Plätze)
Brøndby IF (gegründet: 1964; 10x Dän. Meister; 6x Pokalsieger; Ø-Zuschauer (16/17): 12.712 @ Brøndby Stadion

Tageszeitung der Stadt (Auflage)

Berlinske (Erstausgabe: 1749; Auflage: 100.000; liberal-konservativ)
Politiken (Erstausgabe: 1884; Auflage: 99.000; liberal)

Biersorte des Ortes:

Carlsberg, Tuborg

Erste urkundliche Erwähnung

1258 (Stadtrecht)

Großstadt seit

1801

Das entscheidende Jahr

1443 wird Kopenhagen Hauptstadt von Dänemark

Meisten Einwohner im Jahr

1950 (768.905)

Einwohnerverlust von Höhepunkt bis heute

23%

Kneipenviertel:

Vesterbro, Nyhavn

Wirtschaft / Attraktivität:

Sehenswürdigkeit Nr.1

Meerjungfrau

Architektonisches Highlight

The Black Diamond

Hauptplatz

Kongens Nytorv

Höchstes Gebäude

Christiansborg (106m)

Meist fotografierte Gebäude

Nyhavn

Anzahl Starbucks

12; andere Kaffehäuser sind durchaus zahlreicher vertreten, z.B. Espresso House mit 21 Filialen

Konzernzentralen von

A.P. Møller-Maersk (weltgrößte Container-Reederei)
Novo-Nordisk (Pharma)
Lundbeck (Pharma)
NKT Holding (Pharma)

Kaufkraftindex in EU (oder Region)

23.442€ pro Kopf Kaufkraft (höchstes in Dänemark)

Arbeitslosenquote

4,2%

Bevölkerungsentwicklung:

1450

1500

1650

1700

1787

1801

1850

1880

1900

1911

4.500

10.000

30.000

65.000

90.032

100.975

129.695

234.850

400.575

462.151

1921

1930

1940

1950

1960

1970

1980

1990

2000

2010

561.344

617.069

700.465

768.105

721.381

622.773

498.850

466.728

495.699

528.208

 

urban facts Vigo

Allgemeine Daten:

Einwohner (Ballungsraum) 292.817 (480.917)
Einwohnerentwicklung 2013-2016: -1,2%
Fläche 109 km²
Bevölkerungsdichte 2717 Einw./km
Geographische Höhe 28m üNN
Niederschlagsmenge /Regentage / Sonnenstunden pro Jahr 1791mm / 129 / 2269
Fluss Ría de Vigo

 

Infrastruktur:

Bürgermeister Abel Cavallero Álvarez (PSOE)
Verwaltungstechnische Bedeutung Kreisstadt
Flughafen Aeropuerto de Vigo (VGO; eröffnet 1929;  0,95 Mio. PAX 2016; 1 Landebahnen; 9km O der Innenstadt)
ÖPNV 35 Buslinien
Entfernung nach… Santiago de Compostela 90km (Auto: 1h, Bahn: 50min)
Madrid 600km (Auto: 5h 20min; Bahn: 6h 5min)
Bilbao 670km (Auto: 5h 50min)
Porto 150km (Auto: 1h 25min; Bahn: 4h 20min)nächster Ort über 500.000: Porto 150km
nächster Ort über 1000.000: Madrid 600km

 

Kultur / Geschichte:

Universität Universidade de Vigo (UVIGO; gegründet 1990; 21.600 Studenten, 2 Universitätsgelände in Vigo, so wie je ein Campus in Pontevedra und Ourense)
Anzahl Museen 18 (laut wikipedia.es)
Sportvereine der Stadt Celta de Vigo (Fußball; gegründet: 1923; 4x Finalist des span. Pokals; 1x HF EuropaLeague;  Ø-Zuschauer 2015/16: 18.205 @ Balaídos (29.500)
Erste urkundliche Erwähnung 1024
Großstadt seit 1943
Das entscheidende Jahr 1833: wird Pontevedra zur Provinzhauptstadt und nicht Vigo
Meisten Einwohner im Jahr heute
Arbeitslosenquote: 16,7% (12.2016)

 

 

urban facts Chemnitz

Allgemeine Daten:

Einwohner (Ballungsraum) 248.645 (750.000)
Einwohnerentwicklung 2014-2015 2.1%
Fläche 221 km²
Bevölkerungsdichte 1125 Einwohner / km²
Geographische Höhe 300m (höchster Punkt 523m)
Niederschlagsmenge /Regentage / Sonnenstunden pro Jahr 700 / 173 / 4,2
Fluss Chemnitz
KfZ-Kennzeichen C

 

Infrastruktur:

Bürgermeister Barbara Ludwig (SPD)
Verwaltungstechnische Bedeutung Kreisfreie Stadt
Flughafen Nächster Flughafen: Dresden (85km)
ÖPNV Straßenbahn: 5 Linien auf 28km Streckenlänge; erbaut 1879 als Pferdebahn, seit 893 erste elektrische Linie
25 StadtbuslinienEinzelfahrt 2,20€
Tageskarte 4,40€ (je in Stadtzone Chemnitz)
Entfernung nach… Dresden 75km (Auto: 55min; Bahn: 1h)
Leipzig 85km (Auto: 59min; Bahn: 1h5min)
Nürnberg 247km (Auto: 2h15min; Bahn: 3h25min)
Prag 160km (Auto: 2h10min; Bahn: 3h27min)
nächster Ort über 500.000: Dresden 75 km
nächster Ort über 1000.000: Prag 160km

 

Kultur / Geschichte:

Anzahl Universitäten Technische Universität Chemnitz (gegründet 1836 bzw. 1986; 11.900 Studenten WS 2015/16)
Anzahl Museen 11 laut wikipedia.de
Sportvereine der Stadt Fußball: Chemnitzer FC (gegründet 1966; 1x DDR-Meister Ø-Zuschauer: 7.454 (2015/16) @community4you Arena (15.000)
Tageszeitung der Stadt (Auflage) Freie Presse (gegründet: 1963; Auflage: 234.000 (2015)
Biersorte des Ortes: Einsiedler, Braustolz
Erste urkundliche Erwähnung 1143
Gegründet von: 1136 gründete Kaiser Lothar III. bei Chemnitz das Benediktinerkloster St. Marien, das 1143 das Marktprivileg erhielt
Großstadt seit 1883
Das entscheidende Jahr 1945 (nach zahlreichen Luftangriffen ist die Innenstadt vollkommen zerstört, rund 25% der Bausubstanz sind zerstört)
Meisten Einwohner im Jahr 1930 (361.000)
Einwohnerverlust von Höhepunkt bis heute -32%
City Branding Stadt der Moderne

 

Wirtschaft / Attraktivität:

Sehenswürdigkeit Nr.1 Karl Marx Denkmal
Architektonisches Highlight Kaufhaus Schocken
Höchstes Gebäude Hotel Mercure 97m
Meist fotografiertes Gebäude Rathaus
Anzahl Starbucks 0
Straftaten auf 100.000 Einwohner 8919 (2011)
Kaufkraftindex in D 88,4%
Verfügbare Kaufkraft 18.955 (Platz 321 von 402 in Deutschland)
Arbeitslosenquote 8,2 % (Juni.2016)

 

Bevölkerungsentwicklung:

1466 1551 1700 1801 1820 1840 1858 1871 1880 1900
3455 5.616 4.878 10.835 14.455 23.476 40.571 68.229 95.123 206.913

 

1910 1930 1945 1955 1975 1988 2000 2011 2014
287.807 361.200 243.641 290.153 305.113 311.765 259.246 240.543 243.541

 

 

urban facts Málaga

Allgemeine Daten:

Einwohner (Ballungsraum) 569.130 (974.003)
Einwohnerentwicklung 2001 – 2010: + 7,7%
Fläche (Ballungsraum) 398 km² (819,25km²)
Bevölkerungsdichte 1423,51 Einw. / km²
Geographische Höhe 11m üNN
Niederschlagsmenge /Regentage / Sonnenstunden pro Jahr 534 / 42 / 2905
Fluss Guadalmedina mündet nach 51km ins Mittelmeer
Guadalhorce mündet nach 154km ins Mittelmeer
KfZ-Kennzeichen MA (veraltet)

 

Infrastruktur:

Bürgermeister Francisco de la Torre Prados (PP, seit 2000)
Verwaltungstechnische Bedeutung Hauptstadt der gleichnamigen Provinz
Anzahl Besucher im Jahr 6 Mio. Besucher
Global City Status Nicht gelistet
Flughafen Aeropuerto de Málaga – Costa del Sol (AGP; eröffnet 1919; 14,4 Mio; PAX 2015; 4.größter Flughafen Spaniens. ; 2 Landebahnen, 3 Terminals; 8km SW der Innenstadt)
ÖPNV Metro de Málaga (eröffnet 2014; 17 Stationen auf 11,3km bei 2 Linien)
S-Bahn: 2 Linien auf 69km Länge
Hauptbahnhof Màlaga – Maria Zambrano; AVE und S-Bahn Halt bei 4,67 Mio. PAX (2009)
Entfernung nach… Sevilla 200km (Auto: 2h5min; Bahn: 1h55min)
Cádiz 230km (Auto: 2h25min; Bahn: 4h17min)
Almeria 200km (Auto: 2h; Bahn: nicht existent)
Madrid 530km (Auto: 4h50min; Bahn: 2h30min)
nächster Ort über 500.000: Sevilla 200km
nächster Ort über 1000.000: Madrid 530km

 

Kultur / Geschichte:

Universität Universidad de Málaga (gegründet 1972, 39.225 Studenten)
Anzahl Museen 25 (laut wikipedia.es)
Größten jährlichen Feste Semana Santa (Osterwoche; Prozessionen in der ganzen Stadt)
Sportvereine der Stadt Málaga Club de Fútbol (Fußball: gegründet 1904 bzw. Wiedergründung 1994; Ø-Zuschauer 15/16: 21.070@ La Rosaledo (30.044 Plätze)
Unicája Málaga (Basketball, gegründet 1992; 1xspan. Meister, 1x span. Pokalsieger; 1x Korac-Cup; Ø-Zuschauer: 7340 (15/16) @Palacio de Deportes José María Martín Carpena (11.300 Plätze)
Tageszeitung der Stadt (Auflage) Diario Sur (seit 1937; Auflage täglich: 36.000 (2005))
Erste urkundliche Erwähnung 770 v.u.Z.
Gegründet von: Phöniziern
Großstadt seit ca. 1865
Meisten Einwohner im Jahr heute
City Branding „Ciudad Genial“

 

Wirtschaft / Attraktivität:

Sehenswürdigkeit Nr.1 Kathedrale
Architektonisches Highlight Alcazaba
Höchstes Gebäude Torre de Málaga (Wohnhaus) 58m
Meist fotografiertes Gebäude Hafen und Promenade
Tags: Siehe Tagliste.
Anzahl Starbucks 3
Arbeitslosenquote 23.4% (Januar 2016)

 

Bevölkerungsentwicklung:

1842 1857 1877 1900 1930 1940 1960 1981 2001 2013
68.271 94.293 116.143 131.063 188.010 238.085 301.048 503.251 524.414 563.479

 

 

urban facts Bilbao

Daten und Fakten zur Stadt Bilbao:

Allgemeine Daten:

Einwohner (Ballungsraum) 345.141 (875.000) 10. Platz in Spanien
Einwohnerentwicklung 2010-2015 -2,2%
Fläche 41,28 km²
Bevölkerungsdichte 8331 Einw./km²
Geographische Höhe 19müNN (6-689müNN)
Niederschlagsmenge /Regentage / Sonnenstunden pro Jahr 1134 mm / 124 / 1610
Fluss Nervión; geht in Ria de Bilbao über
KfZ-Kennzeichen BI (veraltet)

 

Infrastruktur:

Bürgermeister Juan María Aburto (EAJ/PNV – konservativ-baskisch)
Verwaltungstechnische Bedeutung Hauptstadt der baskischen Provinz Bizkaia
Anzahl Besucher im Jahr 1,5 Mio. Übernachtungen 2015
Global City Status 2012 High Sufficiency (11. Kategorie =Dresden, Hangzhou, Straßburg, u.a.)
Flughafen BIO (4,1 Mio. Passagiere 2008; Terminal von S.Calatrava)

Aeropuerto de Bilbao; BIO; gegründet 1928 (1948 für Öffentlichkeit); 4,27 Mio; PAX 2015; ; 2 Landebahnen, 1 Terminal (von Santiago Calatrava, 2000 eröffnet); 12km O der Innenstadt

ÖPNV Metro Bilbao: 2 Linien mit 40 Stationen auf 43km Länge; 1995 eröffnet; Ø tägliche Nutzer: 175.000 (2009); eine Fahrt kostet 1,50€
7 Nahverkehrszuglinien (betrieben von 3 Firmen)
Bilbobus mit 43 Buslinien
EuskoTran: eine Straßenbahnlinie, eröffnet 2002
Entfernung nach… Vitoria- Gasteiz 60km (Auto:50min; Bahn: nicht möglich)
Madrid 395km (Auto: 3h35min; Bahn: 5h5min)
Zaragoza 300km (Auto: 2h40min, Bahn: 4h30min)
Barcelona 600km (Auto: 5h15min; Bahn: 6h50min)
nächster Ort über 500.000: Zaragoza 300km
nächster Ort über 1000.000: Madrid 395km

 

Kultur / Geschichte:

Anzahl Universitäten Universität Deusto (Gegründet 1886, private Uni, Träger ist die jesuitische Ordensgemeinschaft; ca. 10.000 Studenten 2014/15)
Universität des Baskenlandes (gegründet 1968; rund 45.000 Studenten, jedoch mit unterschiedlichen auf das ganze Baskenland verteilten Campus; 50% der Fächer werden in baskischer Sprache unterrichtet)
Anzahl Museen 6 (laut Auflistung wikipedia.es)
Größten jährlichen Feste Asta Nagusia (span: „Semana Grande“) = die „großartige Woche“; 9 Tage lang am 1.Samstag nach dem 15.8. beginnend: Musik, Folklore, Kultur
BBK Live Festival (3-tägiges Musikfestival in erster Juli Hälfte, seit 2006, über 100.000 Gäste)
Sportvereine der Stadt Athletic: Fußball – achtfacher span. Meister und 23facher Pokalsieger; 2x EC Finalist (EC3 und UEFA EL) Ø-Zuschauer 2015/16: 41.825@San Mámes; nimmt nur baskische Spieler unter Vertrag
Bilbao Basket: Basketball – gegründet 2000; Ø-Zuschauer: 9.063@Bilbao Arena (reguläre Saison 15/16)
Tageszeitung der Stadt (Auflage) El Correo: gegründet 1910, hauptsächlich Spanisch sprachig, Teile in Baskisch: Auflage 73.000 (2015)
Deia: gegründet 1977, baskisch orientiert, zweisprachig, Auflage: 19.700 (2009)
Biersorte des Ortes: La Salva
Erste urkundliche Erwähnung 1300
Gegründet von: Diego Lopez V., dem „Señor de Vizcaya“, dem Abgesandten des Königs von Pamplona
Großstadt seit Gegen 1915
Das entscheidende Jahr 1997: Eröffnung des Guggenheim Museums
Meisten Einwohner im Jahr 1981: 433.000
Einwohnerverlust von Höhepunkt bis heute 20,3%
Kneipenviertel: Casco Viejo
City Branding Tor zur baskischen Kultur; Beispielhafte Stadt für urbane Transformation = „Bilbao-Effekt“

 

Wirtschaft / Attraktivität:

Sehenswürdigkeit Nr.1 Guggenheim Museum (Frank O. Gehry)
Architektonisches Highlight Puente Colgante
Höchstes Gebäude Torre Iberdrola 165m
Meist fotografiertes Gebäude Guggenheim Museum
Anzahl Starbucks 1
Konzernzentralen von BBVA – Bank (135.000 Beschäftigte; 5.größtes IBEX35 Unternehmen)
Iberdrola – Energie (28.000 Beschäftigte; 3. größtes IBEX35 Unternehmen
Pro-kopf Einkommen 30890€ (2015)
Arbeitslosenquote 14,7% (Januar.2016)

 

Bevölkerungsentwicklung:

1430 1510 1715 1800 1830 1910 1940 1960 1981 2000
1.000 1.200 6.000 10.500 30.000 80.000 195.186 297.972 433.030 354.273